Skip to main content

DocMorris: die Versandapotheke

DocMorris ist eine Versandapotheke mit Sitz in der Niederlande, die bereits im Jahr 2000 von Jacques Waterval und Ralf Däinghaus gegründet wurde. Sei 2012 ist die Apotheke Teil der Zur Rose AG. Sowohl für stationäre Apotheker, aber besonders für Privatpersonen ist DocMorris ein interessantes Unternehmen. So können sie sich Arzneimittel aller Art liefern lassen. Die Bestellung selbst kann dabei sowohl telefonisch und postalisch, als auch über das Internet erfolgen.

Sortiment

DocMorris ist eine der größten Versandapotheken, die in Deutschland operieren können. Das lässt sich nicht nur an den mehr als 600 Mitarbeitern, sondern auch an einem Jahresumsatz von 370 Millionen Euro im Jahr 2017 erkennen. Entsprechend umfassend ist daher auch das Sortiment der Online-Apotheke. So reicht es von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln für Herz und Kreislauf, für Mann und Frau sowie unter anderem für Diabetes, Magen und Darm über rezeptfreien Nahrungsergänzungsmitteln zum Abnehmen, für Augen und Ohren sowie für Haut, Haare und Nägel bis hin zu homöopathischen Komplexmitteln. Auch Medikamente für Tiere lassen sich unter anderem bei DocMorris bestellen.

Bestellvorgang

Der Bestellvorgang ist stark davon abhängig, ob es rezeptfreies oder ein rezeptpflichtiges Medikament erworben werden möchte. Zunächst muss allerdings erst eine Anmeldung erfolgen. Hier erhebt DocMorris persönliche Daten wie die Postanschrift, die E-Mail-Adresse und das Geburtsdatum. Auch ein Benutzername und ein Passwort müssen hier festgelegt werden.

Medikamente, die in Deutschland keiner Rezeptpflicht unterliegen, können ohne Weiteres über den Onlineshop bestellt werden. Nachdem das gesuchte Arzneimittel gefunden wurde, kann die gewünschte Menge angegeben werden. Anschließend wird es dem Warenkorb hinzugefügt. Sind alle benötigten Medikamente im Warenkorb vorhanden, können sie mit einem einfachen Klick bestellt werden.

Versand und die Versandkosten

Der Versand von Produkten, die bei DocMorris bestellt wurden, erfolgt in der Regel relativ schnell – meist ist erfolgt die Lieferung innerhalb der nächsten 48 Stunden. Versandkosten fallen zudem immer nur dann an, wenn der Kaufwert unter 19 Euro liegt. Hier muss der deutschlandweite Standardversand mit DHL (2,95 Euro) bezahlt werden. Für eine Abendlieferung hingegen werden 7,90 Euro verlangt.

Insofern es bei dem bestellten Produkt nicht um ein kühlpflichtiges Medikament handelt, kann es auch an einer Packstation abgeholt werden.

Einlösung von Rezepten

Soll ein Rezept, das ein Arzt zuvor ausgestellt hat, eingelöst werden, muss DocMorris das Originalrezept vorliegen. Hier ist also keine Bestellung über das Internet möglich. Auf der Website der Apotheke lässt sich jedoch ein portofreies Adressetikett ausdrucken, das anschließend auf einen Briefumschlag geklebt wird. In den Umschlag wird nun das Rezept beigelegt. Anschließend wird der Brief in einen Briefkasten eingeworfen oder direkt bei der Post abgegeben. Sobald DocMorris das Rezept dann erhalten hat, wird es bearbeitet. In der Regel dauert dies maximal 24 Stunden.

Rezeptflichtiges Arzneimittel ohne Rezept bestellen:

In Deutschland dürfen Rezepte nur dann ausgestellt werden, wenn der behandelnde Arzt mit dem Patienten in direktem Kontakt steht. In EU-Mitgliedsstaaten wie der Niederlande ist das anders. Hier dürfen Ärzte auch ohne persönlichen Kontakt zum Patienten Rezepte ausstellen. Das mach sich DocMorris zunutze. Wer den Arztbesuch nicht auf sich nehmen möchte, kann einen speziellen Fragebogen zum entsprechenden Medikament ausfüllen. Ein niederländischer Arzt bewertet diesen anschließend und stellt dann fest, ob die Verschreibung des Medikaments einen gesundheitlichen Nutzen für den Antragssteller hat. Wird ein Rezept ausgestellt, kann mit diesem also ebenfalls eine Bestellung durchgeführt werden.

Bezahlmöglichkeiten

Natürlich muss die Bestellung auch bezahlt werden. Für rezeptpflichtige Medikamente steht hier die Zahlung im SEPA-Lastschriftverfahren und die Zahlung auf Rechnung zur Verfügung.

Rezeptfreie Produkte hingegen können neben dem SEPA-Lastschriftverfahren und der Zahlung per Rechnung auch per Kredikarte, per Sofortüberweisung, über PayPal und paydirekt sowie Bar bezahlt werden.

Spezielle Serviceleistungen

DocMorris bietet seinen Kunden eine spezielle Sale-Abteilung. Hier lassen sich unter anderem Artikel finden, die bis zu 50 Prozent weniger kosten. Auch Gratis-Zugaben und Set-Angebote, aber auch Produkte, die derzeit zu einem Spezialpreis angeboten werden, lassen sich hier finden. Ebenso wie Neuheiten und Empfehlungen, Topseller und Saisonhighlights.

Informationen zum Newsletter und Boni bei Anmeldung

DocMorris bietet Gutscheine bei der Anmeldung an. Hierbei handelt es sich um einen 10-Euro-Gutschein, der jedem Erstbesteller ausgehändigt wird. Eingelöst werden kann der DocMorris Gutschein dann sowohl auf rezeptfreie, als auch auf rezeptpflichtige Medikamente und Produkte.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einer Anmeldung beim DocMorris Newsletter. Abonnenten werden über diesen nicht nur auf dem Laufenden gehalten, was neue Produktangebote angeht. Sie erhalten auch immer wieder nützliche Tipps zum Thema Gesundheit. Mit der Anmeldung beim Newsletter gibt es zudem einen 5-Euro-Gutschein geschenkt.

Vertrauenswürdigkeit

DocMorris ist nicht umsonst eine der größten in Deutschland operierenden Online-Apotheken. Einerseits entspricht sie allen rechtlichen Vorgaben, die in Deutschland für Apotheken gelten. Andererseits handelt es sich hier um eine lizenzierte Apotheke. Das heißt, dass auch nachweislich nur originale Medikamente und keine Fälschungen verkauft werden. Insofern ist DocMorris sehr vertrauenswürdig.

Reklamation und Retouren

Die Waren, die DocMorris versendet, können in der Regel ohne großen Aufwand an den Händler zurückgesendet werden. Diese Leistung bietet die Versandapotheke vollkommen kostenlos an.

Welche Gutscheine gibt es?

DocMorris bietet jedem, der sich als Erstbesteller auftritt, einen Gutschein von 10 Euro. Hinzu kommt ein 5-Euro-Gutschein, wenn eine Anmeldung beim Newsletter erfolgt. Auch, wer zum ersten Mal paydirekt nutzt, erhält einen 5-Euro-Gutschein. Auf diversen Gutschein-Portalen lassen sich zudem noch viele weitere seriöse Gutscheine für die Online-Apotheke finden. So etwa einen für den gratis Versand oder als 15-Euro-Gutschein.

So löst man einen Gutschein bei DocMorris ein

Für jeden Gutschein wird ein individueller Gutscheincode ausgegeben. Dieser muss dann vom Kunden in das dafür vorgesehene Feld / die dafür vorgesehenen Felder eingetragen werden. Schon sollte der Gutschein aktiviert und die Gesamtsumme der Bestellung reduziert sein.

Warum funktioniert ein DocMorris Gutschein eventuell nicht

Es kann dazu kommen, dass der DocMorris Gutschein nicht funktioniert. Ein möglicher Grund kann sein, dass der Vorteils-Code nicht vollständig eingetragen wurde. Wichtig ist hier übrigens auch, auf die Groß- und Kleinschreibung zu achten. Eine weitere mögliche Fehlerquelle kann der Mindestbestellwert sein. Einige DocMorris Gutscheine sind nämlich an diesen gebunden. Wird der Mindestbestellwert nicht erreicht, ist somit auch der Gutschein ungültig. Ähnliches gilt für das Gültigkeitsdatum. Meist sind die Gutschein-Codes nur für ein paar Wochen gültig. Werden sie in diesem Zeitraum nicht eingelöst, verfallen sie.

Wichtig zu wissen ist auch, dass sich Sparcoupons in der Regel nur auf rezeptfreie Medikamente und Kosmetika anwenden lassen. Lässt sich ein Gutschein nicht einlösen, kann der Grund dafür sein, dass sich im Warenkorb ausschließlich rezeptpflichtige Medikamente befinden. Natürlich kann ein DocMorris Gutschein auch nicht zweimal eingelöst werden.